Gebrauchte Teile verkaufen oder sofort verschrotten?

gebrauchet Autoteile in Berlin

Als Verwerter muss man sich oft fragen ob es sinnvoller ist ein gebrauchtes Kfz-Ersatzteil noch auszubauen und weiter zu verkaufen oder es sofort der Verwertung zuzuführen. Diese Frage müssen sich viele Schrottplätze, wie auch die Autoverwertung Berlin immer wieder stellen. Ein gut erhaltenes Ersatzteil bringt auf dem Markt mehr als der Wert bei der Reststoffgewinnung. Allerdings muss der Händler hier den Ausbau, die Vermarktung und auch die Lagerhaltung mit hinzurechnen. 

Ob Ihr Auto später komplett verwertet oder zur Ersatzteilgewinnung dient ist davon abhängig, wie sich die Rohstoffpreise entwickeln. Die meisten Händler nutzen aber beide Wege. Ein Teil des Fahrzeugs wird für den Wiederverkauf verwendet und der Rest dann zur Reststoffabgabe genutzt. Zur Wiederverwertung eignen sich auch Türen, Motorhaube, Lichtmaschinen, Motorteil oder auch Sitze. Auch in Zukunft wird sich hier wahrscheinlich nicht viel ändern. 

Der Wandel

Beachten sollte man aber auch, dass ein Fahrzeug circa neun bis 13 Jahre benötigt, bis es bei einem Verwerter landet. In den letzten Jahren ist aber ein rückläufiges Volumen erkennbar. Durch die neuen Technologien werden in den Autos immer mehr elektronische Bauteile verwendet und immer weniger Stahl. Dadurch ergibt sich ein neues Geschäftsfeld im Wertstoffbereich auf das sich die Händler umstellen müssen. Auch die Vertriebswege für die gebrauchten Ersatzteile unterliegen einem starken Wandel. Immer mehr Kunden nutzen Suchmaschinen im Internet oder bevorzugen Händler mit einem Online-Shop. 

 

Wichtig für die Zukunft der Verwerter und Schrottplätze ist es aber, dass der Zulauf an Altautos ansteigt und sich niemand vor den digitalen Medien sperrt. 

Das Internet als Vetriebsweg

Zurzeit läuft der Vertriebsweg über Online-Shops und über den Verkauf auf dem Hof. Wer den Verkauf über das Internet anstrebt muss aber auch einige Dinge achten, damit der Shop auch gefunden werden kann. Hierfür sind die entsprechenden Keywords wie beispielsweise gebrauchte Ersatzteile, Türen, Ersatzteile und vieles mehr einzupflegen. Auch die unterschiedlichen Fabrikate und Modellteile können sehr wichtig sein. Stellen Sie sich einmal vor was Sie in eine Suchmaschine eingeben würden, wenn Sie nach einer Lichtmaschine für einen Audi A4 eingeben würden. Wahrscheinlich sieht die Suchanfrage wie folgt aus: gebrauchte Lichtmaschine Audi A4. Diese Begriffe werden nun über die Suchmaschine gesucht. Sollte ein Händler nun in seinem Shop die Keywords Audi und Motorteile verwendet haben, wird dieser wohl kaum gefunden. Also bedeutet dies, dass der Shop auch regelmäßig aktualisiert und gepflegt wird. As bedeutet natürlich auch einen zusätzlichen Aufwand und das entsprechende Wissen.

 

Ein weiterer Vertriebsweg ist das Anbieten über Auktionsplattformen wie eBay. Hier können gebrauchte Ersatzteile ebenfalls angeboten werden. Aber die Artikel müssen natürlich auch hier eingepflegt und ansprechend präsentiert werden. Über verschiedene Tools können einige Schritte aber bereits automatisiert werden. 

 

Der Händler hat durch das Internet aber auch eine weitaus größere Konkurrenz als früher. Zu anderen Anbietern sind nun auch Privatpersonen hinzugekommen, die gebrauchte Ersatzteile verkaufen. Trotzdem sollte auf solche Aktionsplattformen nicht verzichtet werden.